Schlagwort-Archive: Meditation

Verstand beruhigen

Servus, grüß dich!
Schön, dass du hier vorbeischaust und ich hoffe, dass du auch bald zu einer unserer Veranstaltungen kommst.
Da wirst du dich vielleicht wundern: Was ist mit denen los? Vielleicht findest du es ungewöhnlich zu rasseln, zu chanten und Dinge zu tun, die dir seltsam erscheinen …

Unser wunderbarer Verstand – das kritische Denken – kann hervorragend ordnen, kategorisieren und vergleichen. Das ist unverzichtbar im Alltagsleben. Bei unseren Treffen geht es jedoch darum, zu fühlen, zu empfinden, unsere Intuition zu stärken und darum Energie zu spüren und bewegen. Da kommt leicht der innere Kritiker zum Vorschein und sagt, dass das alles Blödsinn sei.

Ist es aber nicht!

Du triffst nicht auf Leute, die sich irgendetwas ausgedacht haben, sondern auf eine Gruppe, die zu Reclaiming gehört. Reclaiming ist eine naturspirituelle Tradition, die weltweit Gemeinschaften hat und weltweit Workshops und Witchcamps anbietet. Es gibt einen „Grundlagentext“, dem sich alle verpflichtet fühlen: http://www.reclaiming.at/principles-of-unity/

„Unsere höchste spirituelle Autorität liegt in unserem eigenen Inneren und wir brauchen keine andere Person, die das Heilige für uns auslegt. Wir fördern eine Geisteshaltung, die Fragen stellt,“

„Wir bemühen uns, in einer Weise zu unterrichten und zu praktizieren, die persönliche und kollektive Kräfte und Fähigkeiten fördert und die zeigt, wie Macht aufgeteilt werden kann und der Zugang zu Führungsrollen für alle gleichermaßen offensteht.“

Diese beiden Zitate aus den Prinzipien der Einigkeit zeigen, wessen Geistes Kind wir sind. Wir laden dich ein, neue Erfahrungen in unserem Kreis zu machen, aber begrüßen es, wenn du kritisch bleibst und hinterfragst.

Wir sind eine spirituelle Gruppe, aber niemand wird dir sagen, was du glauben, empfinden oder denken sollst! Finde deine eigenen Antworten!
Und wir lehnen Macht-über ab. Wir teilen Macht und suchen den Konsens. Niemand möchte dich beeinflussen und dir einen fremden Willen aufzwingen.

Und – falls es dich zusätzlich beruhigt – die Reclaiming veranstalteten Witchcamps und Workshops sind alkohol- und drogenfrei.

Du siehst also, dein kritischer Verstand ist erwünscht, aber dein innerer Kritiker kann Ruhe geben! Du bist bei uns gut aufgehoben!

gesamter Text (Inklusive Anmerkungen):

Verstand beruhigen

Lughnasad-Feier 01.08.2017

Am 1. August trafen wir uns neben der Mur und unterhalb einer Brücke, um gemeinsam Lughnasad bzw. das sog. Schnitterfest zu feiern. Wir waren insg. 6 Personen, davon 2 Gäste.

Bei diesem Fest, das schon die Kelten feierten, dankten wir mit Freude Mutter Erde, der großen Göttin für die reiche Ernte und für die zahlreichen Gaben der Natur bzw. für die große Fülle, die sie uns schenkt.

Dabei machten wir uns auch bewusst, dass zum Ernten auch das Durchtrennen, das Durchschneiden oder Abschneiden bzw. das Sterben und Loslassen gehört, denn das Fest symbolisiert den Doppelcharakter der Ernte – die Fülle und die Zerstörung, das Leben und den Tod. So kann man schon mitten im Hochsommer einen Hauch von Herbst spüren und so leitet die Lughnasad-Feier gleichzeitig auch schon die dunkle Jahreszeit ein.

In unserer Feier selbst standen unsere eigenen Gaben, unsere innere und äußere Fülle im Mittelpunkt, die uns leider mitten im Alltag oft unerkannt bleibt und nicht wertgeschätzt wird.

Ursprünglich war das Fest dem Sonnengott Lugh gewidmet bzw. zu Ehren seiner Ziehmutter, der Erdgöttin gefeiert.

So war neben der römischen Göttin Diana, der Herrin der Wildnis und der Beschützerin des Weiblichen der Sonnengott Lugh einer unseren eingeladenen Gäste. Gott Lugh ist in einigen Aspekten dem Gott Odin gleich, denn wie er eilte er den Helden zur Hilfe, brachte Glück im Krieg und es gelang ihm verloren geglaubte Schlachten noch zu wenden…

Das Lied „Sun King song“, das wir gemeinsam sangen, war auch dem Sonnengott Lugh gewidmet.

Im Zentrum unseres Ritualplatzes lag eine große Schüssel mit Früchten, Gemüse Kräutern und Brot, denn um die Lughnasad-Feier herum wurde nicht nur Getreide, Obst und Gemüse geerntet, sondern es wurden auch Heilkräuter gesammelt (dazwischen war das Sammeln und Ernten von Kräutern einige Jahrhunderte lang von der Kirche verboten), die dann auch geweiht wurden.

Nach einer gemeinsamen Reinigung und Erdung bzw. nach dem Kreisziehen wurden in unserem Ritual auch die 4 Elemente, unsere Ahnen, die Naturgeister und Göttin Diana und Gott Lugh eingeladen. Dazwischen wurde auch gesungen, gerasselt und getrommelt.

Danach machten wir uns in der Umgebung unseres Ritualplatzes auf die Suche nach einem Symbol (oder mehreren Symbolen), das (die) unsere inneren und äußeren Gaben bzw. unsere innere und äußere Fülle und unseren Reichtum wiederspiegelt(en)… wir nahmen unsere Gaben und Fülle dankbar an und nahmen unser Symbol bzw. unsere Symbole mit nach Hause.

Im Ritual durfte jeder mit den anderen seine Fülle und Dankbarkeit mit anderen teilen, dabei kam es zu ernsthaften spirituellen Diskussionen.

Nachdem wir all unsere Gäste (Gott Lugh und Göttin Diana, unsere Ahnen, die Naturgeister und 4 Elemente) dankbar verabschiedeten, saßen wir noch eine Zeit lang zusammen, bei Broten, Keksen, Obst, Chips und Apfelchips und fuhren erfüllt und aufgetankt nach Hause.

Fotos: http://www.reclaiming.at/lugh010817/

 

Es geht wieder los…

Es wurden wieder einige Termine veröffentlicht.
http://www.reclaiming.at/termine/list/

Am 22. Mai werden wir im ReclaimingInfoabend Hintergrundwissen (mittels Powerpointpräsentation), eigene Geschichten, Übungsanleitungen und eventuell auch ein paar Chants geben. Ein Hauptgrundsatz ist „Jeder ist sich selbst die höchste Autorität“. Darum kann man auch gerne kommen und nur passiv der Präsentation lauschen. Hinterher wird bei Reclaimingmusik geplaudet, (alkoholfrei) getrunken und gemeinsam (vor allem Apfelchips) geschmaust.
Berichte von den letzten Übungsabenden: http://www.reclaiming.at/reclaiminginfoabend-13-03-2017/
http://www.reclaiming.at/reclaiminginfoabend-16-jaenner Veranstaltung ist kostenlos und ohne Verpflichtung
Anmeldung wäre toll (trotzdem sind auch spontan entscheidende willkommen)  ( RecHandy: 06766462460
e-Mail reclaimingGraz@gmx.net )

Die Jahreskreisfeiern sind für alle offen, doch es wäre  gut, wenn wir dich schon ein wenig kennen würden – deshalb wäre die Teilnahme am Infoabend am 22. Mai super.

Ostara 21.03.2017

Jahreskreisfest „ Frühlings-Tag-und Nachtgleiche“ im Freien – geplant ist auch ein Feuer .

Dies ist die Zeit in der der Frühling wiederkehrt, die fröhliche Zeit; die Zeit des Säens, wenn das Leben aus der Erde hervorbricht und die Ketten des Winters gesprengt werden. Licht und Dunkel sind von gleicher Dauer; es ist eine Zeit des Gleichgewichts, da alle Elemente in uns zu neuer  Harmonie finden müssen.
Der Sonnenprinz streckt seine Hand aus (die Sonne) und Kore, die dunkle Jungfrau, kehrt aus dem Land des Todes zurück.
Sie ist eingehüllt in den frischen Regen und atmet den süßen Duft der Sehnsucht. Wo Sie hintreten, sprießen wilde Blumen empor. Während Sie tanzen, wandelt sich Verzweiflung zu  Hoffnung, Trauer zu Freude, Mangel zu Überfluß. Mögen sich unsere Herzen mit dem Frühling öffnen! Seid gesegnet!

Anmeldung über reclaimingGraz@gmx.net oder  06766462460 wäre toll!

Ein paar Personen können auch mit dem Auto mitfahren!

ReclaimingInfoabend 13.03.2017

Alle 2 Monate wird es vermutlich einen Infoabend über Reclaiming geben. Hierzu sind alle Leute, die sich für erdbasierte Spiritualität interessieren eingeladen.
Für Leute welche gerne an Jahreskreisfesten teilnehmen würden oder gemeinsam üben, bzw. sich austauschen wollen soll es eine Gelegenheit sein ein paar Leute von Reclaiming Graz kennenzulernen und eventuell weitere Zusammenkünfte zu vereinbaren.
Aber auch aufgeschlossene Leute welche gerne neue Ideen hören wollen sind herzlich willkommen.
 
Genaues Programm wird noch entwickelt, aber es gibt eine Powerpointfolie und sicherlich auch ein paar praktisch (Visualisations-) Übungen
 
 
– Powerpointvortrag über Reclaiming ( Magie, Rituale, Aufbau und etwas Theorie über Reclaiming…. )
– Voraussetzungen – Grundlagen
– persönliche Erfahrungen
– Erdungsübung, Gruppenübung(en)
– Teetrinken, plaudern
 
Veranstaltung ist kostenlos und ohne Verpflichtung.
Anmeldung über reclaimingGraz@gmx.net – oder Telefon: sms: 06766462460 wäre toll aber auch spontan entschlossene sind herzlich willkommen (dann ohne Anmeldung 😉
 
Infos über Reclaiming:(vor allem Prinzipien der Einigkeit und “ was ist Reclaiming“) im Menü in der Kopfzeile
 
P.S.: Titelbild war die 2. Folie der Präsentation

ReclaimingInfoAbend 16. Jänner

Am 16. Jänner fand im Rahmen eines Stammtisches im Vortragsraum der Theosophischen Gesellschaft der erste ausführliche Infoabend zur Reclaimingbewegung für Interessierte statt.

Ziel und Absicht der Veranstaltung war in erster Linie das Geben von genauen Informationen über die Reclaimingbewegung bzw. das Wecken von Neugierde und Interesse; und die Einladung an Ritualen oder anderen Veranstaltungen teilzunehmen und so an der Gemeinschaft mitzuwirken.

Tatsächlich kamen 7 Interessierte, wovon einige schon bei vereinzelten Veranstaltungen von Reclaiming dabei dabei waren.

Im Rahmen eines Vortrages inkl. Präsentation wurden den Interessierten die Grundmotive und -werte, Leitlinien und Visionen dieser ökofeministischen Bewegung bzw. Hexentradition, die Spiritualität unbedingt mit politischem Handeln verbindet, präsentiert und verständlich gemacht.

Es wurden vor allem die Grundhaltungen der Reclaimingbewegung zur Natur, zu allen Wesen und besonders auch zu den einzelnen Menschen verdeutlicht. Die Reclaimingbewegung verehrt Mutter Erde sowie alle Wesen und Menschen auf ihr als heilige Wesen, die unbedingt höchste Wertschätzung und Respekt verdienen.

Es wurde natürlich auch auf die Entstehungsgeschichte und auf die bekannteste Reclaimerin  (Starhawk) näher eingegangen. Besonders wurden auch die Grundwerte der Reclaiminggesellschaft und ihr politisches Handeln in der Öffentlichkeit deutlich gemacht.

Zuletzt wurden noch einige Techniken die aus der Hexenreligion, dem Schamanismus und der Permakultur stammen und auch in den verschiedenen Veranstaltungen angewandt werden, erwähnt.

Schließlich hatten die einzelnen Interessierten die Möglichkeit Fragen zu stellen. Diese waren zum Teil sehr spannende „theologische“ bzw. religionswissenschaftliche Fragen, die zu anregenden und lebendigen Diskussionen führten.

Der Vortrag wurde mit lebendigen Erfahrungsberichten ergänzt und weitergeführt.
Da es bei Reclaiming hauptsächlich um das Sammeln von Erfahrungen geht, wurden mehrere Übungen angeleitet (Elementereinigung, Erdungsübung, 3-Selbst-Alignment und natürlich gemeinsamer Chant ;-), damit alle Interessenten erste praktische Eindrücke bekommen können.

Natürlich hat es nach dem Vortrag die Möglichkeit zu ungezwungenen Gesprächen neben Tee, Kekse und Apfelchips gegeben.

von V. – Danke!
P.S.: als Titelbild die 2. Folie

 

ReclaimingInfo-Kennenlernabend

bei Interesse an Teilnahme:

bei Interesse an der Teilnahme von Jahreskreisfesten und Ritualen

e-mail an ReclaimingGraz@gmx.net

oder hier über Kontaktforumular

oder sms: 06766462460

 

2017 werden keine für alle offenen Reclaimingveranstaltungen geplant.
Jahreskreisfeste (und Rituale) finden im privaten Rahmen in privater Umgebung statt.
Sollte jmd. Interesse  an Jahreskreisfesten und Ritualen teilzunehmen haben e-mail an ReclaimingGraz@gmx.net oder sms: 06766462460 (oder Kontaktformular hier) eventuell gibt es dann ein persönliches Treffen – bzw. eine Reclaimingeinführungsveranstaltung.

Med.Übungsabend 19.12.201

Einige Leute fanden sich zum letzten Meditations-Übungsabend ein.
Nach einer kurzen Vorstellungsrunde, erklärte M. Grundlegendes über Meditation (ABC der Meditation), H. zeigte unterschiedliche Sitzhalten vor und wir saßen 12 Minuten wobei immer wieder Anweisungen gegeben wurden (Ausatemstrom an der Nasenöffnung spüren, keinen Atemzug unbeobachtet entwischen lassen, Ausatemzüge bis 9 zählen, Pause zwischen Aus- und Einatmen bewusst wahrnehmen, über Koan nachdenken, SoHam (So beim Einatmen und Ham beim Ausatmen)…)

Danach erklärten wir Oshos Stop-Übung und übten die mit der Annahme dass wir am Grazer Hauptplatz sind 😉

Als Reclaiming-Veranstaltung ist für uns die Feier von Ritualen der Wesenskern – somit war es unabdingbar bei der letzten Veranstaltung ein Ritual zu machen um  einen kleinen Geschmack wie sich ein Ritual anfühlen könnte anzubieten.

Gemeinsam planten wir den Ablauf. Toll war es auch eine Schriftstellerin dabei zu haben. So wurde die Intention präzise und schön formuliert. Letztendlich wurde diese Intention einstimmig entworfen/angenommen:

Wir bringen unser Selbst in Schwingung und lassen … los (!)“

Die Reinigungsübung erfolgte durch „in Vibrationbringen aller Körperzellen“ mittels 3 Rahmentrommel (wovon eine 50 cm Durchmesser hatte und ordentlich Schwingungen erzeugte 😉
Nach der Erdungsübung (Baum des Lebens), Kreisziehen erfolgte u.A. die Einladung der Elemente wobei jedes Element von einer anderen Person eingeladen wurde – Danke für das Mitmachen!

Danach wurde für 20 Minuten getrommelt, gerasselt und getönt 😉

Nachdem Ruhe eingekehrt war  legten sich alle hin und eine Trancereise in die Täler des Windes wurde angeleitet.

Sobald wir zurückgekehrt sind und eine Weile im Kreis gesessen sind, haben wir den Kreis aufgelöst und einige Male „May the circle be open“ gesungen und und der veganen Schokolade und den 4 unterschiedlichen Elementen- und YogiTees gewidmet.

Schön wars! Danke für alle die aktiv mitgemacht haben – ein toller und schöner Abschluss!

Fotos (leider war der Fotograf nicht dabei und sie sind nur mit dem Handy):
http://www.reclaiming.at/medueabend19-12-16/

 

2017 werden keine für alle offenen Reclaimingveranstaltungen geplant.
Jahreskreisfeste (und Rituale) finden im privaten Rahmen in privater Umgebung statt.

Sollte jmd. Interesse  an Jahreskreisfesten und Ritualen teilzunehmen haben e-mail an ReclaimingGraz@gmx.net (oder Kontaktformular hier) eventuell gibt es dann ein persönliches Treffen – bzw. eine Reclaimingeinführungsveranstaltung.