Schlagwort-Archive: Workshop

Ritualworkshop

Du bist neu in einer heidnischen, paganen, naturspirituellen oder reclaim’schen Gemeinschaft und schon alleine die Tatsache von „Ritualen“ ist völlig neu für dich? Ganz zu schweigen von den einzelnen Bestandteilen, deren Bedeutung, Reihenfolge und Zweck die sich alleine durchs „dabei sein“, durch das „Erleben“ nicht so recht erklären lassen.

Dann melde dich an und besuche uns bei unserem Reclaiming Ritual-Workshop, wo wir mit Ceru den Aufbau, die Grundelemente und deren Bedeutung eines Reclaiming Rituals am Beispiel des nächsten Jahreskreisfestes, Mabon,  erfahren und erlernen werden können. 

Ritualworkshop Kraft der Elemente

Das erste Mal fand in Graz ein Reclaimingworkshop statt.

Das  Ziel des Workshops: „SELBSTERMÄCHTIGUNG, hinterher sollte es möglich sein aktiv Rituale zu gestalten bzw. aktiv bei einem Reclaimingritual (weltweit) teilzunehmen“  wurde sicherlich erfüllt und die zukünftigen Jahreskreisfeste/Rituale werden vielfältiger und von mehr aktiven Personen gestaltet sein .

Bis zu 9 Leute (eigentlich 10 😉  übten, chanteten und ritualisierten gemeinsam.
Es war eine Freude und ich denke nicht nur der Schreiber hat ein Gefühl bekommen was es heißen könnte „mit vollkommener Liebe und vollkommenen Vertrauen“ im Kreis zu stehen.
Danke an alle welche (wie lange oder kurz auch immer) dabei waren.

… merry meet  and merry part and merry meet again…

die Erinnerung daran lässt mein Herz lachen 🙂

Programm:
Freitag:

Willkommen + Vorstellung

  • Erklärungen
  • Ablauf des Wochenendes
  • Ritual mit
    Intention: Wir öffnen uns den Elementen des Lebens und ehren sie.

Lied: Erde meine Mutter, Himmel mein Vater, Feuer, Erde, Wasser und Luft, Ich bin

Droped and open – abgesenkte Tiefenachtsamkeit zum Fokussieren und als Trance-Induktion ->Trance mit den Elementen in unserem Körper, ihrer Manifestation und Kraft

Samstag:

1 a) Luft

Elemente mit der Bitte ihre Qualität und Verbindung zu zeigen /Erklärungen zu den Qualitäten der Luft /Popcorn zur Luft

Lied: I hear a call; We are the rising sun, we are the change …

Meditation/Trance zur Luft geht über in automatisches Schreiben

 

1 b) Feuer

Popcorn zu Feuer

Freier Tanz zur Trommel

Lied: Fire transform me, bring me to my power, fire transform me, bring me to my passion

Meditation/Trance zum Feuer – leuchtender Geist, Kraft der Verwandlung, höchste Autorität,
Möglichkeit sich Notizen zu machen und das Tarot zu befragen

2 a) Wasser

Erdung, Alignment, Kala-Ritual,

Lied: Born of water, cleansing powerful, healing, changing we are

auf Wunsch und wegen des Bedarfes statt eine Trance:
HEILUNGSRITUAL

 

2 b) Erde

Kreis erneuern /Lied: My body is a living temple of love
Erde: Qualitäten besprechen

Self-Sculptering
Ritual-Rollen für Abend verteilen

 

Abendritual:

Reinigung/Erdung/Anrufungen

Lied: Water of life cleanse my soul, fire of truth burn away my fear, wind on the ocean let my spirit rise, mother earth we heal again

Trance zur eigenen Mitte und deren Verbindung zu den Elementen.

Lied: Ich bin die Kraft, die in jedem wohnt, ich bin der Tanz der Sonne mit dem Mond, Ich bin die Hoffnung die niemals ruht, ich bin der Wechsel von Ebbe und Flut.
Verabschiedungen
Kreis öffnen

 

Sonntag:

Zusammenkunft/Reinigung/Erdung/Kreis /Elemente/„lose Enden“ aufgreifen

Mitte als Heimat des Willens und Fetch – inneres Kind – Herzenergie

Check-out und Feedback

Verabschiedungen und Kreis auflösen

Die Kraft der Elemente – RitualWorkshop

Die Kraft der Elemente – Ritual-Workshop

mit Cassandra aus der Sternschnuppe Mysterienschule

An diesem Wochenende erschaffen wir gemeinsam einen sicheren Raum für unsere magische Arbeit.
Wir widmen uns der Gestaltung von Ritualen sowie gleichermaßen den Elementen des Lebens. Feuer, Wasser, Luft, Erde und die Mitte – das Zentrum werden uns begleiten.
Die Elemente sind uns vertraut als Atem, Blut, Körper, Geist und Einklang.
An diesem Wochenende wollen wir weitere Facetten entdecken. Wir werden Techniken wie Gespräch, Trance, Meditation, Weissagung sowie Gesang und Kreativität benutzen.

Cassandra freut sich darauf diesen Workshop zu moderieren. Sie ist langjährige Reclaiming Lehrerin und Priesterin.  2010 begründete sie die Sternschnuppe Mysterienschule im Norden Deutschlands.
Mehr über Cassandra auf der Webseite der Sternschnuppe. http://sternschnuppe-oldenbuettel.info/

Bitte bringe Alles, was Du zum Wohlfühlen brauchst zum Workshop mit. Denke auch an Deinen Kraftgegenstand, Runen/Tarot/Orakel – was Du benutzt, Malutensilien, Tagebuch, Schmuck für unseren Mitte-Altar mit.

weitere Informationen (sowie Kosten) folgen noch!
Student/Innen und Arbeitslose bekommen Preisnachlass – bitte kontaktieren!
Anmeldung unter ReclaimingGraz@gmx.net

Ausschreibung: http://www.reclaiming.at/wp-content/uploads/2016/09/WSRec18112016.pdf

Kosten: Gleitskala von  120 bis 270 Euro,  d. h. Schülerinnen/Studentinnen Arbeitslose/Wenigverdiener orientieren sich um die 120 bzw. fragen nochmal um eine Ermäßigung an – denn niemand soll wegen finanzielle Engpässe nicht teilnehmen können. Leute mit Vollzeitarbeit sollten falls möglich 200-270 geben – denn die Fixkosten sollen irgendwie gedeckt werden (Flüge, Anreise, Verdienstentgang der Lehrerin, Nächtigung, Druck…)


Der Workshop findet statt und es gibt auch die Möglichkeit nur am Samstag teilzunehmen:
http://www.reclaiming.at/termin/die-kraft-der-elemente-ritualworkshop/

In GRAZ:  Ritual-Workshop – Die Kraft der Elemente mit Cassandra aus der Sternschnuppe Mysterienschule ( http://www.sternschnuppe-oldenbuettel.info/ )

im http://www.casaiosono.at/
Triesterstraße 370 – 8055 GRAZ

Kosten: Gleitskala von 120 bis 270 Euro – (Kosten für Samstagsteilnahme auf Anfrage)
StudentInnen, SchülerInnen, Arbeitslose und Geringverdiener bekommen großzügige Preisreduktionen bei Anfrage!
Anmeldung: reclaimingGraz@gmx.net (bitte mit Adresse, Geburtsdatum, Telefonnummer, Ritualerfahren (nein/ja, vielleicht auch ein paar Infos) – 0676 6462460
Ausschreibung: http://www.reclaiming.at/wp-content/uploads/2016/09/WSRec18112016.pdf

Freitag 18:00 – 21:00 Uhr
Samstag 10:00 Uhr Beginn, 13:00-14:30 gemeinsames Mittagessen im (vermutlich) Brauhaus Puntigam (gibt auch vegane Gerichte) 14:30-17:30 Workshop, 17:30-19:00 Abendessen (wahrscheinlich beim Veranstaltungsort) dann 19:00 bis 21:00 Workshop.
Sonntag 10:00 Uhr – 13:00 Uhr

 

Earth-Activism Workshop mit Starhawk

Earth-Activism Workshop mit Starhawk
August 5 – August 7

Um 7 Uhr startete ein Auto aus Graz nach Kreßberg um rechtzeitig zum Earth-Ativism Workshop zu kommen. Bereits nach 20 Minuten befand sich das Auto im Stau, da die Hauptverkehrstrecke A10 gesperrt war und über 1,5 h vergingen und keine nennenswerte Wegstrecke wurde zurückgelegt.
Darauf dachte der Fahrer bereits laut über die Möglichkeit umzukehren und stattdessen ein stressfreieres, entspannendes Wochenende zu verbringen nach, doch dies stoß auf Widerstand also wurde die Reise fortgesetzt. Mit 2 h 15 Verspätung kamen wir im Schloss Tempelhof an.

Leider wurde wegen der Verspätung die Führung von Schloss Tempelhof versäumt und wir kamen gerade noch rechtzeitig zur Vorstellungsrunde, die in 3er Gruppen erfolgte.
Die Teilnahme an der 1. Kleingruppe mit Starhawk – deren Bücher die Begeisterung schürten und transformierend wirkten und wirken –  lies bereits das Herz des Fahrers höherschlagen und entschädigten in den ersten Minuten für die beschwerliche Fahrt.

Beim Vortrag vom Starhawk am Abend wurden diese wichtigen Informationen aufgezeichnet (leider zu wenige…):

Strategies of a campaign

  • Education
  • Negotiation
  • Mobilisation
  • Direct action
  • Transformation

Toll fand ich auch das Zitat: „NO is just and uneducated YES

und immer wieder beachten: „Cherish the sacred in all“

Es gab eine Permakultureinführung und Führung (Grundsätze: Care for the earth, care for the people, care for the future (Limis to consumption and growth, distribution of surpluses))!

Wir waren viel in der freien Natur, übten Tiefenachtsamkeit, lernten Chants, Erdungsübungen und unterschiedliche Gestaltungsmöglichkeiten von Ritualelementen, wir  begaben uns auf Trancen, visualisierten eine Welt wie sie sein sollten und die notwendigen Schritte.

Toll war die Umgebung und Konfrontation mit der Tempelhof-Gemeinschaft welche das Konzept des „Power within“ anstatt „Power over“ meiner Meinung nach gut umsetzt.  Das „Earthship“ – eine Wohnanlage, welche weitgehend autark ist und durch Solar Strom produziert, Wasser recycelt und auch Nahrung produziert war inspirierend.

Dies und die Begegnung mit Starhawk und vielen tollen Individualitäten liesen die Überzeugung aufleben dass ein Paradigmenwechsel (wie Starhawk sagt: A shift in paradigma!) möglich ist und trotz allem Hoffnung besteht.

Nicht nur „Community is an antidote to climate change!“ ich denke um heilsame Veränderungen herbeizuführen ist es

1.) nötig dass Menschen (von Hand zu Hand und Herz zu Herz als Individuen) zusammenkommen („Power within“ nennt es Starhawk) ohne die verdeckten Herrschaftsstrukturen  („Power over“ mit Vereinsstruktur, Hierarchien, Regeln…) mit den Rythmen des Jahreskreises und der Natur wieder verbinden, gemeinsam Rituale feiern, Kontakt zum Göttlichen generell und in ihnen aufnehmen und gemeinsam plaudern, Lachen und  genießen am Leben zu sein – bei mir kommen hier die Prinzipien der Einigkeit und die ReclaimingGemeinschaft in den Sinn  und
2.) die wertvollen Einsichten von Starhawk müssen auch in deutscher Sprache wieder verfügbar sein… (Starhawks Bücher in Deutsch nicht mehr erhältlich)

Die Frage von Starhawk: „what is most sacred for you?“ beschäftigt mich noch immer….

Rückblickend und Vorausblickend: DANKE!

 

http://www.schloss-tempelhof.de/
http://www.starhawk.org

Fotos: http://www.reclaiming.at/starhawkearthactivistt/