Schlagwort-Archive: Österreich

Stammtisch2März2018

Lerne die Personen von Reclaiminggraz kennen, höre Infos über Reclaiming, Magie, Hexen und Naturreligionen.

Graz: Graz: Taverne zum güldenen Bären https://www.facebook.com/Taverne.zum.gueldenen.Baeren/
mit Straßenbahnlinie 4 oder 5 Haltestelle Schlosbergbahn, Die Taverne ist 15 Schritte von der Schloßbergbahn entfernt.
Wir haben den hintersten Raum reserviert.
Essen gibt es zwar keines aber leckeren Met in vielen Variationen.

Julfeier 21.12.2017

http://www.casaiosono.at/ tolle Stimmung und auch die Möglichkeit im Klangkörper, der im Eingangsbereich steht, zu tönen,
fünf erstmalige TeilnehmerInnen,
Intention wurde eifrig gemeinsam umgeplant – schlussendlich: Wir lassen Vergangenes aus dem alten Jahr dankbar los und öffnen uns für neue Wege und Herausforderungen im neuen Jahr und lassen etwas Neues ans Licht kommen.
Nach einer Elementereinigung mit Hilfe der Vibration einer 50 cm Schamanenrahmentrommel und dem üblichen Anfangsteil wurden die Lichter gelöscht und Erfahrungen mit der Dunkelheit wurden geteilt, wobei scheinbar auch die eingeladenen Wesenheiten sich zu Worte meldeten, danach erfolgte eine angeleitete Trancereise in der wir unser Herz öffneten und Dinge, Personen, Eigenschaften die uns nicht mehr guttun losließen.
Insgesammt wurden 4 Chants gesungen. Leider funktionierte die Technik nicht immer reibungslos und wir sprengten beinahe die Kapazität des Ofens.
Hinterher wurde gemeinsam gespeist und bei Musik von Gerhard Lipold https://www.youtube.com/channel/UCN6jtUJwD0G1vfsgp_7oPDg geplaudert.

Danke für die 5 Wagemutigen und hoffentlich bis bald!

KoreŽ Chant * (einer der 4 Chants)
https://www.youtube.com/watch?v=yZmrjl5J0kE
Ref:
She changes everything She touches
And everything She touches changes

Her name cannot be spoken, Her face was not forgotten
Her power is to open, Her promise can never be broken
Ref
All seeds She deeply buries, She weaves the thread of seasons
Her secret, darkness carries, She loves beyond all reason
Ref
All sleeping seeds She wakens, The rainbow is Her token
Now winter‘s power is taken, In love all chains are broken
Ref
Everything lost is found again, In a new form, in a new way
Everything hurt is healed again, In a new time, in a new day
Ref
Bright as a flower and strong as a tree
With our love and with our rage
Breaking our chains so we can be free
With our love and with our rage
We are, Changers, Everything we touch can change
Change is, Touch is, Touch is, Change is
Change us, Touch us, Touch us, Change us

— Lauren Liebling, Starhawk

P.S.: die frage bei der Ritualplanung war wer „She“ ist. Das göttliche Prinzip, das wir mit Göttin bezeichnet und in der Natur und in uns alle auch präsent ist.

MeditationsÜbungsabend12.2017

Tipps und gemeinsame Übungen für die regelmäßige Praxis nach einer umfassenden Vorstellung anhand von Orakelkarten und vor gemeinsamen Chanten waren der Hauptinhalt des tollen Abends.

REGELMÄSSIGE PRAXIS
die Zeit ist knapp, doch bereits die Zeit beim Duschen kann man verwenden um
– eine Erdungsübung bereits unter der Dusche durchzuführen https://www.youtube.com/watch?v=FP5F5y0xUhQ&index=9&list=PLg3dQRY8HYBsZIpl0zETJ8bbG4pUaSYG4 (irgendwann gehts sehr viel schneller) oder eine Aurareinigungsübung
– Atmen mit Händeschwung, beim Einatmen Rücken anspannen und beim Ausatmen Bauch und Brustmuskel mit Vorstellung ich atme Leben ein und atme Schädigendes aus
— Check: wie geht es meinem emotional, physical, mental und spiritual self?
— Bewegungsübung für 3 Selbst : bewusst ihnen beim Atemzug volle Aufmerksamkeit widmen (wie das aussieht könnt ihr beim nächsten Mal erfahren)
— beim Gehen hin und wieder defokussierter Blick
– Visualisierungsübungen in Wartezeiten (z.B.: verschiednenfärbige Kugeln oder einen Apfel visualisieren/vorstellen und den Apfel dann essen)
— Aura fühlen, probieren und Farbe wechseln, oder mit der Aura ein reflektierende Spiegeloberfläche visualisieren
— 5-10 Min hinsetzen und das Blaue einer Kerze beobachten oder irgend eine andere Vorstellung (5 Minuten inmitten von hungrigen Tigern zu sitzen wurde u.A. vorgeschlagen und auch kürzer ausgetestet)

Hinterher wurden zahlreiche Chants durchgesungen.
An einsamer Wiederholungsspitze war dieser Chant:

We are the power in everyone
We are the dance of the moon and sun
We are the hope that will never hide
We are the turning of the tide
https://campfirechants.wordpress.com/…/song-9-we-are…/

Schön wars und ich freue mich schon riesig auf das nächste Mal.

Danke dem Team vom Spektral www.spektral.at – Wie auch alle LeserInnen des Beitrages sind besonders sie herzlich eingeladen mitzumachen um ihre Skepsis u.U. abzulegen.
Erstmals warten wir in den Räumlichkeiten, welche sich als optimal erwiesen.

Übungsabend Dez2017

Programm:
Ankommen, (Orakelkarten), Meditieren, Chanten und danach gemütlich Plaudern.

Schwerpunkt sollte es sein die Fähigkeiten, Fertigkeiten und Erfahrungen der Mitmachenden zu steigern, sodass die ReclaimingVeranstaltungen aber auch die eigene regelmäßige Praxis (hierzu erfolgen noch sicherlich bei den nächsten Newsletters Tipps und Anregungen) an Güte gewinnt.
Es komme vor allem auf die Personen und die Energie bzw. Stimmung die sie mitbringen an und dementsprechend wird das Programm spontan verändert.

Alle Interessierten sind herzlich willkommen, ‚Veranstaltung ist kostenfrei!
Amneldung wäre super ReclaimingGraz@gmx.net oder 06766462460 aber auch ohne Anmeldung seit ihr herzlich willkommen!

Es geht wieder los…

Die Welt benötigt Individuen, die mit der Lebensenergie verbunden sind, stolz ihren ganz persönlichen Weg gehen, über Selbstwahrnehmung/-Erkenntnis verfügen, sich ihrer Kraft bewusst sind und mit Leidenschaft ihr Leben leben und sich um Verbesserung/Heilung kümmern

sowie

Witchcraft is coming into popularity during a time when humans need to be responsible, to connect, to find the sacred in our lives right now, rather than waiting for a day of transcendence and redemption. In a time of global catastrophe and environmental devastation, a religion that firmly connects us to the earth is not only understandable but necessary.
It is time for people to wake up.
T. Thorn Coyle

und

In Wirklichkeit ist der Hexenglaube eine Religion der Mysterien, die sich auf Rituale gründet, das heißt auf bewusst strukturierte kollektive Erlebnisse, die es uns ermöglichen, dem Unermesslichen zu begegnen.
Für Hexen ist der Kosmos der lebendige Leib der Göttin, an deren Sein wir alle teil
haben, die uns umschließt und in uns immanent ist. Göttin weil es in der Welt
um manifest gemachtes Leben geht.
Hexe zu sein bedeutet, sich der Göttin zu verpflichten, für den Schutz, die Erhaltung, die Pflege und
die Förderung der großen Kräfte des Lebens, wie sie in jedem Lebewesen zum Ausdruck kommen, einzustehen..
Starhawk „Truth or dare“

wegen dem Anfangszitat und wegen der 2 anderen Zitate von Coyle und Starhawk haben wir entschieden:

Wir werden ab Dezember 2017 an geraden Monaten (2,4,6,8,10,12) Übungsabende veranstalten bei denen wir vorhaben zu meditieren, visualisieren, chanten, diskutieren und zu üben (gibt so viele tolle Übungen).
Schwerpunkt sollte es sein die Fähigkeiten, Fertigkeiten und Erfahrungen der Mitmachenden zu steigern, sodass die ReclaimingVeranstaltungen aber auch die eigene regelmäßige Praxis an Güte gewinnt.
Es komme vor allem auf die Personen und die Energie bzw. Stimmung die sie mitbringen an und dementsprechend wird das Programm spontan verändert.
Kosten: 0,-

an ungeraden Monaten, beginnend mit Jänner 2018, (wahrscheinlich 12. Jänner) wird es einen Stammtisch geben. Wir haben vor die Lokale für den Stammtisch zu variieren. Weiter Infos folgen noch.

Bei diesen 2 Veranstaltungen sind alle Interessierten herzlich willkommen.
Anmeldung wäre super, da wir sonst nicht wissen für wie viele Personen wir reservieren sollen. Jedoch sind auch Schnellentschlossene herzlich (notfalls ohne Anmeldung) willkommen.

falls jemand unverbindlich in die Verteilerliste des Newsletters aufgenommen werden will – dann eine e-mail an reclaimingGraz@gmx.net – ohne Beistrich reclaimingGraz@gmx.net (oder über Kontaktformular hier)

Samhain 31.10.2017

Fünf Leute kamen zusammen um gemeinsam Samhain zu feiern.
Zuerst wurde ein Altar für die geliebten Ahnen gestaltet und der Raum dekoriert. Dabei blieb genügend Zeit um kleine Monster die an der Tür klingelten mit Süßem (statt Saurem) zu beschenken oder auch um kurz noch Nikotin zu inhalieren.
Bei der Intention wurde anfangs diskutiert ob wir (Wir ehren unsere geliebte) Verstorbene/Tote/Vorausgegangene oder Ahnen auswählen sollten. Da wir uns nicht einigen konnten pausierten wir bei der Intentionserstellung und machten einen Check-In. Schnell entwickelte sich ein Gespräch über unsere Verstorbenen und wir erzählen uns Geschichten über unsere Vorausgegangenen, ihre letzten Tage und Anekdoten über eine Stunde. Damit waren wir, obwohl nicht geplant schon bei der Intention, denn wir ehren jmd. wenn wir seine Geschichte erzählen.
Danach einigten wir uns auf folgenden Intention:
Wir ehren unsere lieben Toten/Verstorbenen und bitten um ihre Gaben, damit wir (unser Leben) mit Zuversicht, Kraft und Freude erfüllt leben können.

Danach vollzogen wir gemeinsam, recht spontan, das Ritual mit dem Hauptteil dass wir für jeden geliebten Vorausgegangenen ein Teelicht anzündeten. Wobei zur Reinigung so umfassend geräuchert wurde, dass nach Ritualende bei Öffnen der Tür der Rauchmelder im Nachbarraum abging.
Hinterher wurde gespeist und geplaudert bis zum 1. November.

 

P.S.: 
das Veranstaltete Reclaiming in USA zu Samhain/Halloween: 

https://www.youtube.com/watch?v=kzw40xupfOY&list=PLj2mapKdxl7SsBHRvOXjltMAMq40B1Fir&index=15

Es geht wieder los…

Es wurden wieder einige Termine veröffentlicht.
http://www.reclaiming.at/termine/list/

Am 22. Mai werden wir im ReclaimingInfoabend Hintergrundwissen (mittels Powerpointpräsentation), eigene Geschichten, Übungsanleitungen und eventuell auch ein paar Chants geben. Ein Hauptgrundsatz ist „Jeder ist sich selbst die höchste Autorität“. Darum kann man auch gerne kommen und nur passiv der Präsentation lauschen. Hinterher wird bei Reclaimingmusik geplaudet, (alkoholfrei) getrunken und gemeinsam (vor allem Apfelchips) geschmaust.
Berichte von den letzten Übungsabenden: http://www.reclaiming.at/reclaiminginfoabend-13-03-2017/
http://www.reclaiming.at/reclaiminginfoabend-16-jaenner Veranstaltung ist kostenlos und ohne Verpflichtung
Anmeldung wäre toll (trotzdem sind auch spontan entscheidende willkommen)  ( RecHandy: 06766462460
e-Mail reclaimingGraz@gmx.net )

Die Jahreskreisfeiern sind für alle offen, doch es wäre  gut, wenn wir dich schon ein wenig kennen würden – deshalb wäre die Teilnahme am Infoabend am 22. Mai super.

Ostara 2017

Ostara 2017

Der Frühling kommt, die Kraft der Erde, der großen Göttin nimmt zu- der Winter ist endgültig besiegt.

Wir verabschieden uns von alten Lasten, den Fesseln der dunklen Jahreszeit, begrüßen das Leben, die neue, bisher schlafende Kraft der Dinge- fühlen uns ein in das Gleichgewicht von Licht und Schatten.


 

Am 21. März, zum Frühlingsbeginn bzw. zur Tag-und-Nachtgleiche trafen wir uns zu viert zum großen Frühlingsfest Ostara und diesmal nicht in einer Räumlichkeit, sondern draußen im Freien bei den Auwiesen Richtung Gössendorf

Die Göttin schickte uns optimale Wetterbedingungen:   es war warm und der Himmel war so klar, dass wir sogar im Dunkeln den wunderschönen klaren Sternenhimmel sehen konnten…

Gemeinsam bereiteten wir den Ritualplatz mit allen Ritualgegenständen und anderen Utensilien vor und als wir mit dem Ritual begannen, war es schon fast dunkel…

In der Mitte des Ritualplatzes flackerte unser Ritualfeuer.

Nach dem alle Funktionen bzw. Rollen untereinander aufgeteilt und alle Anwesenden willkommen geheißen und über den Sinn und der Geschichte des Festes Ostara informiert wurden, legten wir gemeinsam die Intention des Rituals fest, diese war:

Wir lösen uns von den Fesseln des Winters und werden offen für Neues

Nach einer ausgiebigen Reinigung mit einem Räucherritual folgte eine angeleitete Erdungsübung, danach hießen wir mit dem Lied Air I´am, Fire I´am…die vier Elemente willkommen. Nach dem Ziehen des Kreises riefen wir unsere Kraftiere und Ahnen und schließlich Göttin Ostara und Gott Pan in unseren Ritualkreis…

Den Hauptteil unseres Rituals bildeten zwei wesentliche Rituale, die auch den Sinn und die Absicht des Ostarafestes wiederspiegelten: Indem wir Blumenzwiebeln in Blumentöpfe mit Erde einsetzten, gaben wir all unseren Wünschen und Visionen, die sich teilweise schon beim Brigidfest zeigten, die Chance, in nächster Zukunft zu wachsen und zu gedeihen. Kore Chant:

https://www.youtube.com/watch?v=nVwF34LcZCg

Und in dem wir Papierschnipseln, die wir mit unseren Hindernisse und Blockaden beschrifteten, zerrissen und zur Transformation ins Feuer warfen, lösten wir uns von all den Fesseln des Winters, die irgendwie die Verwirklichung unserer Visionen, Ziele und Wünsche behinderten…

Danch  sangen wir das ausdrucksstarke Lied „Freedom“. https://www.youtube.com/watch?v=P9QTpCgMfyI

Nach dem wir dann den Kreis wieder auflösten und einige Mal mit May the circle be open einen Energiekegel hochzogen  

Ich glaube, wir gingen alle neuen Mutes und mit neuer Motivation und Energie wieder in unseren oft sehr stressigen Alltag zurück, um dort dann unsere Pflänzchen fleißig zu gießen und zum Gedeihen und Blühen zu bringen…

geschrieben von V.

Ostara 21.03.2017

Jahreskreisfest „ Frühlings-Tag-und Nachtgleiche“ im Freien – geplant ist auch ein Feuer .

Dies ist die Zeit in der der Frühling wiederkehrt, die fröhliche Zeit; die Zeit des Säens, wenn das Leben aus der Erde hervorbricht und die Ketten des Winters gesprengt werden. Licht und Dunkel sind von gleicher Dauer; es ist eine Zeit des Gleichgewichts, da alle Elemente in uns zu neuer  Harmonie finden müssen.
Der Sonnenprinz streckt seine Hand aus (die Sonne) und Kore, die dunkle Jungfrau, kehrt aus dem Land des Todes zurück.
Sie ist eingehüllt in den frischen Regen und atmet den süßen Duft der Sehnsucht. Wo Sie hintreten, sprießen wilde Blumen empor. Während Sie tanzen, wandelt sich Verzweiflung zu  Hoffnung, Trauer zu Freude, Mangel zu Überfluß. Mögen sich unsere Herzen mit dem Frühling öffnen! Seid gesegnet!

Anmeldung über reclaimingGraz@gmx.net oder  06766462460 wäre toll!

Ein paar Personen können auch mit dem Auto mitfahren!