Schlagwort-Archive: Magie

Mabon 22.09.2017

6 bzw. 5 Leute feierten gemeinsam die HerbsttagesundNachtgleiche – dabei eine, in unserem Kreis neue, jedoch schon erfahrene und stimmgewaltige Person welche unsere Runde sehr bereichert hat –  die Arbeit war intensiv und aufschlussreich (zumindest für eine Person 🙂  – vertrauensvolle Atmosphäre – gemeinsam Schlemmern von veganen Aufstrichen, Apfelchips und weiteren Köstlichkeiten – interessante und offene Gespräche bis zum letzten regulären Bus – Danke!!!

Ablauf: (zuerst anhand von Flipchart durchbesprechen und Verteilung von einigen Rollen – nach Anregung wurde auch die Intention diskutiert)

Willkommen und Intention:
Wir feiern unsere Ernte des Jahres! Wir ehren kleine und große Früchte gleichermaßen. Wissend, dass nicht alle Saat aufgeht, lassen los.

Chants: Air moves us https://www.youtube.com/watch?v=Lw-ltVupmAE  // Kore Chant  https://www.youtube.com/watch?v=nVwF34LcZCg  // May the circle be open https://www.youtube.com/watch?v=linN69HFbcU

Gruppenübung: Energie fühlen 
Reinigungsübung  mit Rahmentrommel und  Räuchern
ErdungsübungKreisziehen – Elemente und Wesenheiten Einladen – Göttin Iduna und Dionysos einladen 😉
Chant: „Air moves us“ (3 Mal) singen, mitrasseln und tanzen

Angeleitete Entspannungsübung (aus Spiral dance von Starhawk)
Anregungen (Spontan) zu „meine Erde – welche Früchte kann ich ernten, was von meinen Zielen ist nicht aufgegangen…“
während „American indian chants

  • 3 Stationen: von denen man sich eine aussuchen konnte
  • Automatisches Schreiben zu „meine Ernte
  • Annehmen und Verzeihen – Zettel mit Fragen durcharbeiten ggf auch ausfüllen// dann Würfelzucker  als Symbol für alles was nicht geerntet wurde in Schüssel mit Wasser auflösen.
  • 10 Minuten in Flamme blicken

Zettel (für Annehmen und Verzeihen)
ANNEHMEN UND VERZEIHEN

Ich erkenne an, dass (ich etwas falsch gemacht habe / das mir Unrecht getan wurde / die Situation schwierig ist…)
Ich danke mir dafür, dass ich es anerkenne.
Ich liebe mich dafür, dass ich es anerkenne.
Ich vergebe mir.
Ich übergebe es voller Vertrauen der Göttin (dem Universum…)Ich bin bereit, ein Wunder zu bezeugen. Alles kann anders sein.

Danach blieb Zeit
Würfelzucker  als Symbol für alles was nicht geerntet wurde dem nun vorherrschenden Element Wasser zu übergeben (in einer Schüssel mit Wasser auflösen) und/oder
ein Stück Apfel als Dank der Erde/Göttin Iduna  zu geben (in ein Gefäß mit Erde vergraben)
Die Erde wird heute in einem Wald gebracht.

Chant: Kore Chant
She changes everything She touches And everything She touches changes

Everything lost is found again, In a new form, in a new way
Everything hurt is healed again, In a new time, in a new day (meine Lieblingsstrophe)

Zusammensitzen im Kreis, letzte Worte
Verabschiedungen / Kreis Auflösen / Chant: May the circle be open

Fotos: http://www.reclaiming.at/mabon2017/

 

 

Iduna - Nordische Göttin der ewigen Jugend, der Unsterblichkeit, der Fruchtbarkeit
 Die erneuernde Apfelgöttin
 Idun soll die lieblichste unter den Asen sein. Als Göttin ist sie die Erneuernde, nicht erzeugt noch geboren, sondern von Anfang da. Ihr Name bedeutet auch „Immergrün“.

Sie besitzt und hütet das ganz im Westen gelegene Apfelland, ein paradiesischer Garten mit einem Jungbrunnen. Damit ist Idun auch die Hüterin der goldenen Äpfel, die den Gottheiten ewige frühlingsgleiche Jugend und Unsterblichkeit verleiht. Die Asen müssen von diesen magischen Äpfel regelmäßig essen, um bis zur „Götterdämmerung“ fit zu bleiben.
 Mit ihrem Jungbrunnen ist sie auch die Göttin des Himmelswassers oder des Wassers überhaupt in seiner heilkräftigen Bedeutung.

Da sie das Apfelland besitzt bzw. hütet, ist Idun natürlich auch eine Erdgöttin. Mythen erzählen, dass die Erdgöttin Jord jenen Baum erschaffen hat, der die drei Äpfel der Jugend trägt und sowohl den Ort des Baumes wie auch wertvollen die Äpfel der Idun als großes Geheimnis anvertraute.

Dionysos  ist in der griechischen Götterwelt ein Gott des Weines, der Freude, der Trauben, der Fruchtbarkeit, des Wahnsinns und der Ekstase (vgl. die Dionysien). Er wurde von den Griechen und Römern wegen des Lärmes, den sein Gefolge veranstaltete, auch noch Bromios (Lärmer), Bakchos oder Bacchus (Rufer) genannt. Er wurde oft mit Iakchos gleichgesetzt und ist der jüngste der großen griechischen Götter.

Verstand beruhigen

Servus, grüß dich!
Schön, dass du hier vorbeischaust und ich hoffe, dass du auch bald zu einer unserer Veranstaltungen kommst.
Da wirst du dich vielleicht wundern: Was ist mit denen los? Vielleicht findest du es ungewöhnlich zu rasseln, zu chanten und Dinge zu tun, die dir seltsam erscheinen …

Unser wunderbarer Verstand – das kritische Denken – kann hervorragend ordnen, kategorisieren und vergleichen. Das ist unverzichtbar im Alltagsleben. Bei unseren Treffen geht es jedoch darum, zu fühlen, zu empfinden, unsere Intuition zu stärken und darum Energie zu spüren und bewegen. Da kommt leicht der innere Kritiker zum Vorschein und sagt, dass das alles Blödsinn sei.

Ist es aber nicht!

Du triffst nicht auf Leute, die sich irgendetwas ausgedacht haben, sondern auf eine Gruppe, die zu Reclaiming gehört. Reclaiming ist eine naturspirituelle Tradition, die weltweit Gemeinschaften hat und weltweit Workshops und Witchcamps anbietet. Es gibt einen „Grundlagentext“, dem sich alle verpflichtet fühlen: http://www.reclaiming.at/principles-of-unity/

„Unsere höchste spirituelle Autorität liegt in unserem eigenen Inneren und wir brauchen keine andere Person, die das Heilige für uns auslegt. Wir fördern eine Geisteshaltung, die Fragen stellt,“

„Wir bemühen uns, in einer Weise zu unterrichten und zu praktizieren, die persönliche und kollektive Kräfte und Fähigkeiten fördert und die zeigt, wie Macht aufgeteilt werden kann und der Zugang zu Führungsrollen für alle gleichermaßen offensteht.“

Diese beiden Zitate aus den Prinzipien der Einigkeit zeigen, wessen Geistes Kind wir sind. Wir laden dich ein, neue Erfahrungen in unserem Kreis zu machen, aber begrüßen es, wenn du kritisch bleibst und hinterfragst.

Wir sind eine spirituelle Gruppe, aber niemand wird dir sagen, was du glauben, empfinden oder denken sollst! Finde deine eigenen Antworten!
Und wir lehnen Macht-über ab. Wir teilen Macht und suchen den Konsens. Niemand möchte dich beeinflussen und dir einen fremden Willen aufzwingen.

Und – falls es dich zusätzlich beruhigt – die Reclaiming veranstalteten Witchcamps und Workshops sind alkohol- und drogenfrei.

Du siehst also, dein kritischer Verstand ist erwünscht, aber dein innerer Kritiker kann Ruhe geben! Du bist bei uns gut aufgehoben!

gesamter Text (Inklusive Anmerkungen):

Verstand beruhigen

ReclaimingInfoabend05.2017

Der Sinn, der sich aussprechen lässt,

ist nicht der ewige SINN.

Der Name, der sich nennen lässt,

ist nicht der ewige Name…

und trotzdem plauderten wir, sprachen, redeten, informierten, verwirrten? powerpointierten…

dennoch konnte an diesem Abend vielleicht am ehesten spürbar gemacht werden was Reclaiming als ekstatische Tradition sein kann…

Anfangs wurde eine Intention genannt, dann wurden die ZuhörerInnen überraschend mittels Räucherung gereinigt, zur Beschäftigung des Geistes gabe es als Hauptteil Infos mittels Powerpoint und  eine Erdungsübung wurde auch angeleitet.

Wir  wurden dem „improvisatorisch“ unserer Tradition gerecht (http://www.reclaiming.at/was-ist-reclaiming/) denn obwohl nicht geplant wurde die Übung „Gruppenenergie empfinden“ und „Gemeinsam atmen“ (aus Starhawks Spiral dance) angeleitet.

Wir bildeten einen Kreis und im Kreis chanteten wir gemeisam „Wir sind ein Kreis in einem Kreis“ – steigerten damit die Energie und beim ca 25ten Mal entließen wir den (fast) Energiekegel.
Wobei obwohl wir keine Kräfte und Götter eingeladen haben dennoch auch eine Lebenslustig, verrückte Energie am Wirken war die eine Heavy-Metal-Version mit Headbangen hervorbrachte welche zum Lachanfall führte…

Hinterher gabe es zur Stärkung und Erdung, Apfelchips, Schokolade, Brot mit veganen Zwergenwiese-Aufstriche und es wurde geplaudert…

Schön wars – gesegnet seis!

Es geht wieder los…

Es wurden wieder einige Termine veröffentlicht.
http://www.reclaiming.at/termine/list/

Am 22. Mai werden wir im ReclaimingInfoabend Hintergrundwissen (mittels Powerpointpräsentation), eigene Geschichten, Übungsanleitungen und eventuell auch ein paar Chants geben. Ein Hauptgrundsatz ist „Jeder ist sich selbst die höchste Autorität“. Darum kann man auch gerne kommen und nur passiv der Präsentation lauschen. Hinterher wird bei Reclaimingmusik geplaudet, (alkoholfrei) getrunken und gemeinsam (vor allem Apfelchips) geschmaust.
Berichte von den letzten Übungsabenden: http://www.reclaiming.at/reclaiminginfoabend-13-03-2017/
http://www.reclaiming.at/reclaiminginfoabend-16-jaenner Veranstaltung ist kostenlos und ohne Verpflichtung
Anmeldung wäre toll (trotzdem sind auch spontan entscheidende willkommen)  ( RecHandy: 06766462460
e-Mail reclaimingGraz@gmx.net )

Die Jahreskreisfeiern sind für alle offen, doch es wäre  gut, wenn wir dich schon ein wenig kennen würden – deshalb wäre die Teilnahme am Infoabend am 22. Mai super.

Ostara 21.03.2017

Jahreskreisfest „ Frühlings-Tag-und Nachtgleiche“ im Freien – geplant ist auch ein Feuer .

Dies ist die Zeit in der der Frühling wiederkehrt, die fröhliche Zeit; die Zeit des Säens, wenn das Leben aus der Erde hervorbricht und die Ketten des Winters gesprengt werden. Licht und Dunkel sind von gleicher Dauer; es ist eine Zeit des Gleichgewichts, da alle Elemente in uns zu neuer  Harmonie finden müssen.
Der Sonnenprinz streckt seine Hand aus (die Sonne) und Kore, die dunkle Jungfrau, kehrt aus dem Land des Todes zurück.
Sie ist eingehüllt in den frischen Regen und atmet den süßen Duft der Sehnsucht. Wo Sie hintreten, sprießen wilde Blumen empor. Während Sie tanzen, wandelt sich Verzweiflung zu  Hoffnung, Trauer zu Freude, Mangel zu Überfluß. Mögen sich unsere Herzen mit dem Frühling öffnen! Seid gesegnet!

Anmeldung über reclaimingGraz@gmx.net oder  06766462460 wäre toll!

Ein paar Personen können auch mit dem Auto mitfahren!

ReclaimingInfoabend 13.03.2017

Alle 2 Monate wird es vermutlich einen Infoabend über Reclaiming geben. Hierzu sind alle Leute, die sich für erdbasierte Spiritualität interessieren eingeladen.
Für Leute welche gerne an Jahreskreisfesten teilnehmen würden oder gemeinsam üben, bzw. sich austauschen wollen soll es eine Gelegenheit sein ein paar Leute von Reclaiming Graz kennenzulernen und eventuell weitere Zusammenkünfte zu vereinbaren.
Aber auch aufgeschlossene Leute welche gerne neue Ideen hören wollen sind herzlich willkommen.
 
Genaues Programm wird noch entwickelt, aber es gibt eine Powerpointfolie und sicherlich auch ein paar praktisch (Visualisations-) Übungen
 
 
– Powerpointvortrag über Reclaiming ( Magie, Rituale, Aufbau und etwas Theorie über Reclaiming…. )
– Voraussetzungen – Grundlagen
– persönliche Erfahrungen
– Erdungsübung, Gruppenübung(en)
– Teetrinken, plaudern
 
Veranstaltung ist kostenlos und ohne Verpflichtung.
Anmeldung über reclaimingGraz@gmx.net – oder Telefon: sms: 06766462460 wäre toll aber auch spontan entschlossene sind herzlich willkommen (dann ohne Anmeldung 😉
 
Infos über Reclaiming:(vor allem Prinzipien der Einigkeit und “ was ist Reclaiming“) im Menü in der Kopfzeile
 
P.S.: Titelbild war die 2. Folie der Präsentation

ReclaimingInfo-Kennenlernabend

bei Interesse an Teilnahme:

bei Interesse an der Teilnahme von Jahreskreisfesten und Ritualen

e-mail an ReclaimingGraz@gmx.net

oder hier über Kontaktforumular

oder sms: 06766462460

 

2017 werden keine für alle offenen Reclaimingveranstaltungen geplant.
Jahreskreisfeste (und Rituale) finden im privaten Rahmen in privater Umgebung statt.
Sollte jmd. Interesse  an Jahreskreisfesten und Ritualen teilzunehmen haben e-mail an ReclaimingGraz@gmx.net oder sms: 06766462460 (oder Kontaktformular hier) eventuell gibt es dann ein persönliches Treffen – bzw. eine Reclaimingeinführungsveranstaltung.